Das Steigerlied zum Abschied – die deutsche Steinkohle ist Geschichte

Ade, Ade … heute endet der Steinkohlebergbau in Deutschland und wie könnte man es besser ausklingen lassen, als mit dem Steigerlied !? <3

Ich durfte vor fast 20 Jahren mal in einen Schacht einfahren. Das war sehr beeindruckend und ich ziehe meinen Hut vor den Bergleuten, die sich über viele Jahrzehnten „unten im tiefen, finsteren Schacht“ verdient gemacht haben. Dass der Bergbau das Ruhrgebiet geprägt hat ist auch mehr als nur eine Floskel.

Trotzdem: das Produkt „deutsche Steinkohle“ war schon sehr, sehr lange nicht mehr Konkurrenzfähig. Auch vor besagten 20 Jahren bereits nicht. Dass es erst jetzt zum Ausstieg kommt, hat auch mit der gigantischen Transformationsleistung zu tun, um das Ruhrgebiet nach und nach vom Bergbau zu „entwöhnen“.

Eine Transformationsleistung, die man in Zeit und Umfang im übrigen auch für die ostdeutschen Braunkohlegebiete bräuchte, wenn man auch dort aus der Kohle aussteigen will.

Glück auf, liebe Bergleute.

Die Traditionen bleiben euch erhalten, andere ehemalige Bergbauregionen haben es bereits vorgemacht.

Veröffentlicht von fifi

fifi heisst eigentlich marcus viefeld, wohnt in leipzig, ist freiberuflicher webentwickler, liberaler überzeugungstäter und (natürlich) der stolzeste papa einer kleiner tochter. nebenbei macht er noch etwas sport und versucht, alles unter einen hut zu bringen ;)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.